Was kostete es eine App zu entwickeln? Immer wieder treten im Alltag kleine Probleme auf oder raffinierte Ideen für eine eigene App. Man glaubt die ,,Mega“ Idee gefunden zu haben und träumt sich oft schon den bevorstehenden Erfolg, mit dieser Idee aus. Ich bin ehrlich – auch ich kenne diesen Moment. Bis es dann zum Punkt Entwicklung kommt, dem eigentlich wichtigsten Aspekt. Was kostet denn die Entwicklung meiner App überhaupt und kann ich das selber machen? Nachdem wir nun über 4 Jahre hinweg täglich, mit der App Entwicklung und deren Kosten konfrontiert werden, möchten wir Ihnen einen möglichst realistischen Einblick darüber geben.

 

 

 Welche Kosten treten bei der App Entwicklung auf?

Pauschal ist das erstmal sehr schwierig zu beantworten. Da sehr viele verschiedene individuelle Faktoren, das Entwicklungs-Budget beeinflussen. Auch unkalkulierbare Faktoren, müssen beachtet werden, wie z.B. eine Überarbeitung des Designs aufgrund von mangelnder Funktionalität oder Programmier-Hürden, die in der Regel viel Zeit und Geld fressen. Auf diese werden wir später noch genauer zu sprechen kommen, da diese eine entscheidende Rolle spielen, beim Kalkulieren der Kosten für deine App Entwicklung. Die meisten Kosten allerdings sind relativ detailliert kalkulierbar.  Folgende Tätigkeiten müssen bei der Entwicklung einkalkuliert werden:

  • App Konzept (Markt-Recherche, Zielgruppen Analyse, Planung der Entwicklungsphase, Wireframes etc…)
  • Design
  • Programmierung
  • Hardware/Backend
  • Tools und andere kleine Kosten

Um genau berechnen zu können, was die Entwicklung deiner App kosten wird, musst Du zuvor wissen was Du davon selbst übernehmen kannst. Denn desto mehr Du von den oben aufgeführten Tätigkeiten selbst ausführen kannst, desto geringer sind die Kosten der App Entwicklung. Jemand der alle oben aufgeführten Tätigkeiten selbst macht hat theoretisch, bis auf Ausgaben für Tools und Infrastruktur, keine Kosten. Es ist also von Vorteil, bei kleinem Budget für die App Entwicklung, so viel möglich selbst zu übernehmen.

Empfehlung der App Akademie: Falls du das gewisse Startkapital aufgebracht hast, aber dir noch das Wissen und die Erfahrung dazu fehlt eine App selbst zu entwickeln und auf den Markt erfolgreich zu bringen, dann würden wir dir die App-Agentur „Pearl-Development“ empfehlen. Das junge Start-Up Team aus Deutschland bringt mehrere Jahre an Erfahrung mit sich und kümmert sich genau um solche Probleme, damit auch jede Idee in die Tat umgesetzt wird. Erfahre mehr über Preise und Leistungen, hier

1. Kostenfaktor: App Konzept

Möglicherweise weißt Du noch nicht was das App Konzept überhaupt ist und was dieses umfasst. Das ist in keinem Fall schlimm, hier haben wir das App Konzept kurz erläutert. Die Kosten variieren hier sehr stark, je nachdem was für eine App Du entwickeln möchtest. Wenn wir annehmen, dass Du gar nichts aus dem App Konzept selber machst und komplett outsourcen lässt, kostet dich das App Konzept maximal 3000 Euro. Wie gesagt, es ist stark abhängig von deiner App. Es ist auch gut möglich das dein App Konzept nur 600 Euro kostet.

Das App Konzept ist allerdings einer der Dinge, die Du wirklich einfach selbst machen kannst. Dazu brauchst du keine speziellen Fähigkeiten, die Du über Jahre hinweg dir erarbeiten musst, wie das beim Design, Programmieren oder auch Marketing der Fall ist. Aufgrund dessen empfehlen wir dir, das App Konzept selbst zu übernehmen. Wenn du großzügige Investoren hinter dir hast oder dir viel Budget für die App Entwicklung bereit steht, kannst Du es selbstverständlich auch professionell outsourcen lassen. Wir empfehlen allerdings hier die Kosten-Bremse zu ziehen, das App Konzept selbst zu erarbeiten um deine Kosten für die App Entwicklung direkt zu senken.

 

2. Kostenfaktor: Design

Die Designphase besteht aus mehren Phasen, die Ausarbeitung und die Tiefe der einzelnen Phasen ist allerdings von Designer zu Designer unterschiedlich. Daher variieren auch die Kosten für das Design sehr stark. Der Preis für das Design ist von mehren Faktoren abhängig, unter anderem:

  • Die Anzahl der Ansichten.
  • Wie individuell das Design sein muss.
  • Ob Du eine Design-Vorlage vorgibst oder der Designer selbst sich etwas funktionales und kreatives ausdenken muss.
  • Auf welcher Plattform die App veröffentlicht wird.
  • Auf wie vielen verschiedenen Smartphones (Größen) die App erscheinen wird.

Zudem solltest Du bei dem Punkt Design, dir einen 15% Puffer mit einkalkulieren. Da das Design in der Regel während und nach dem Entwicklungs-Prozess stetig weiter optimiert werden muss. Solltest Du also 10.000 Euro für das fertige Design mit deinem Designer vereinbart haben, rechne damit das Du weitere 1500 brauchst, für Überarbeitungen und Erneuerungen.

Pauschal ist zu sagen, dass das Design nach der Programmierung der kostenintensivste Teil der App Entwicklung ist. Man kann unter Berücksichtigung der oben genannten Faktoren, von Kosten zwischen 2.000-25.000  ausgehen.

 

3.Kostenfaktor: Die Programmierung

Der Kernpunkt deiner App Entwicklung und in den meisten Fällen auch der größte Faktor auf deiner Kosten-Liste. Hier schwankt der Wert natürlich extrem, man kann Ihn allerdings grob einteilen, je nachdem welche Funktionalitäten deine App beinhalten soll. Die kostengünstigsten Apps sind sogenannte ,,Info-Apps“, die kosten technisch ganz unten auf der Liste stehe. Diese Apps verfügen über keine komplizierten technischen Funktionalitäten oder ein Backend. Solche Apps bewegen sich zwischen 1500-3000 Euro in der Programmierung. Eine ähnliche App mit weiteren Zusatz-Funktionen, wie ein Bestellformular (Shop Funktion) oder eine Kommentar Funktion, bewegt sich dann in einem Bereich von 4000-8000 Euro.

Sobald es dann komplexere und sehr individuelle Programmierungen bedarf, haben die Kosten nach oben fast keine Limits. Dies ist in der Regel bei Spiele-Apps der Fall. Hier bewegen sich die Kosten, zwischen 8000-30000 Euro. Es gibt allerdings noch eine Steigerung, denn Apps die ein starkes Back-end, eigene Server bzw. Datenbanken. Das sind High-Class Apps die unter einem 5-6 stelligem Budget nicht zu realisieren sind. An der Stelle spielen natürlich auch Faktoren wie z.B. die Entwicklungsumgebung eine ausschlaggebende Rolle. Apps die für die IOS Plattform programmiert werden (C+) sind normalerweise teurer als für Android (Javascript) da es hierfür einfach deutlich mehr Angebot (Programmierer) gibt.

 

4. Kostenfaktor: Tools und anderes

Viele angehende App Entwickler ohne Erfahrung, machen folgenden Fehler: Sie beschränken sich bei der Kosten-Kalkulation ausschließlich auf den Entwicklungs-Prozess an sich. Sie vergessen die Kosten für die ,,Infrastruktur“ um die App Entwicklung überhaupt möglich zu machen. Da fallen unter anderem Kosten an, wie z.B ein Patent oder eine Absicherung auf Design, Unternehmens Name und Logo. Vorallem das Patent kann sehr teuer werden, durch hohe Anwaltskosten und lange Patent-Verfahren. Bei Interesse zu diesem Thema schreibt uns gerne eine E-Mail. Die Gewerbe-Anmeldung kann In einigen Fällen ebenfalls Unbehagen auslößen, je nachdem was für ein Gewerbe für dein Unternehmen ,,benötigt“ wird bzw. geeignet ist. Die Kosten für die Gewerbe Anmeldung variieren sehr stark, von 30 Euro für ein Kleingewerbe bis hin zu 25.000 Euro für eine GmbH. Denn ein Gewerbe muss bereits gegründet werden, wenn die Absicht besteht damit Geld zu verdienen, zudem kann man seine Ausgaben über sein Gewerbe steuerlich absetzen.

Die Kosten für den Upload bzw. ein Creater-Account im Playstore und im App Store sind da schon überschaubarer. Diese sind allerdings nicht umgänglich und müssen von jedem App Publisher bezahlt werden. Beim Play Store kostet eine Creater-Mitgliedschaft einmalig 25 Dollar und beim App Store 99 Dollar jedes Jahr.

Gegebenfalls musst Du auch Kosten für Tools und Software mit einkalkulieren. Ob dir hier zusätzliche Kosten für das entwickeln deiner App anfallen, hängt davon ab, ob und was Du selbst machst. Wenn Du alle Tätigkeiten vom Konzept bis hin zum Marketing delegierst, haben die Dienstleister die benötigten Tools bereits und Du musst für Tools theoretisch keine extra Kosten einplanen. Falls Du allerdings einige der oben aufgelisteten Tätigkeiten selbst ausführen solltest, werden hier zusätzlich kosten auf dich zukommen um diese ausführen zu können. Beim App Konzept wirst du beispielsweise nicht an App Annie vorbeikommen. Da es ein essentiell wichtiges Tools zur Marktanalyse-und Recherche ist. Du kannst das Tool und seine Grundfunktionen kostenlos nutzen und upgraden bei Bedarf.

 

 

Beim Design kommst Du um Photoshop und Illustrator einfach nicht drumherum. Das ist die absolute Standard Ausrüstung eines App Designers. Auch hier fallen Kosten von durchschnittlich 30 Euro pro Monat an. Genaueres dazu findest Du hier. In diesem Post findest Du auch alle weiteren Tools die Du benötigen wirst und wie du das App Design lernst.

Alle anderen Tools werden wir in einem separaten Eintrag vorstellen und erklären.

Ich hoffe wir konnten dir einen möglichst realistischen Einblick geben, was es kosten würde deine App zu entwickeln!

Beste Grüße, dein App Akademie Team!

 

 

 

 

 

 

Ein Geschenk der App Akademie!

Sicher dir jetzt das kostenlose Ebook